- FDP Kreuztal Stadtverband

FDP - Kreuztal zu Besuch bei Kessler Plastics

FDP - Kreuztal zu Besuch bei Kessler Plastics

FDP Kreuztal zu Besuch bei Kessler Plastics
FDP Kreuztal zu Besuch bei Kessler Plastics
Vor etwa 25 Jahren, als die Firma Kessler Plastics an den jetzigen Standort in Kredenbach, Auwiese umgezogen war, hatte Fraktionsvorsitzender Frank W. Frisch an der Besichtigung des Betriebes für Lohnspritzguss teilgenommen und interessiert dem Vortrag des Firmengründers Heinz Dieter Kessler zugehört. Zwischenzeitlich ist eine beachtliche Entwicklung eingetreten, äußerlich sichtbar durch ständige Erweiterungen des Betriebsgebäudes, die letzte jetzt kurz vor der Fertigstellung, der Neubau einer Logistikhalle auf dem Nachbargrundstück und darüber hinaus Vorhaltung einer Fläche im Industriepark Ferndorftal am Johannespfad, um für die Zukunft gewappnet zu sein.
Zurück



FDP - Kreuztal zu Besuch bei Kessler Plastics

FDP - Kreuztal zu Besuch bei Kessler Plastics

FDP Kreuztal zu Besuch bei Kessler Plastics
FDP Kreuztal zu Besuch bei Kessler Plastics
Vor etwa 25 Jahren, als die Firma Kessler Plastics an den jetzigen Standort in Kredenbach, Auwiese umgezogen war, hatte Fraktionsvorsitzender Frank W. Frisch an der Besichtigung des Betriebes für Lohnspritzguss teilgenommen und interessiert dem Vortrag des Firmengründers Heinz Dieter Kessler zugehört. Zwischenzeitlich ist eine beachtliche Entwicklung eingetreten, äußerlich sichtbar durch ständige Erweiterungen des Betriebsgebäudes, die letzte jetzt kurz vor der Fertigstellung, der Neubau einer Logistikhalle auf dem Nachbargrundstück und darüber hinaus Vorhaltung einer Fläche im Industriepark Ferndorftal am Johannespfad, um für die Zukunft gewappnet zu sein.
Mittlerweile 120 Mitarbeiter beschäftigt die Firma, so Geschäftsführer Michael Kessler, und zwar im Drei-Schicht-Betrieb an fünf Tagen in der Woche; auch wird in mehreren Berufen ausgebildet. Schritt für Schritt ist Kessler Plastics zum Komplett-Anbieter geworden, das heißt, Produktion von Kunststoffspritzgießartikeln, auch Metall-Kunststoff- Verbindungen und ganz spezielle Zweikomponenten- Spritzgießteile, mehrfarbig und in unterschiedlichen Oberflächen. Dafür sind zur Zeit 33 Maschinen im Einsatz, deren Formen zum großen Teil durch NC-Programmierung selbst entwickelt werden und in eigener Verantwortung hergestellt beziehungsweise beschafft und als Werkzeug für die Produktion bereitgestellt werden. Kunden von Kessler Plastics sind die Automobil - Industrie, Haushaltsmaschinen- und Gerätehersteller und viele Andere mehr.
Der eindrucksvolle Rundgang endete mit dem „Zuschauen“ bei der Herstellung eines Teiles im 3D-Druck Verfahren, das auf keine andere Weise produziert werden kann - eine faszinierende Technik. Michael Kessler erwartet keinen Rückgang der Mitarbeiterzahl durch die Automatisierung, eher eine Steigerung auf Grund der hochqualifizierten Produktions-Prozesse.
Auf Fragen der Besucher äußerte sich M. Kessler sehr zufrieden bezüglich der Zusammenarbeit mit Bauaufsicht, vorbeugendem Brandschutz, Gewerbeaufsicht, zumal der Betrieb in einem ausgewiesenen Industriegebiet angesiedelt ist. Der Vorsitzende des Stadtverbandes, Felix Viehmann brachte die Begeisterung der Besuchergruppe zum
Ausdruck und dankte, dass sie die Firma Kessler Plastics kennenlernen durfte. Es sei immer wieder erstaunlich und erfreulich, in Kreuztal solche Spezialisten anzutreffen.
Was die FDP als Aufgabe mitnehmen konnte: Immer wieder drängeln bezüglich der Kreuztaler Südumgehung, denn sie sei wichtig für logistische Abfolgen der ansässigen Firmen und deren Konkurrenzfähigkeit.
3D Produkt made in Kreuztal
3D Produkt made in Kreuztal
Zurück